Gestaltung einer Illustrationen zu den Behandlungsmethoden von Schluckstörungen aufgrund eines Schlaganfalls (Dysphagie) für eine wissenschaftliche Publikation. Gezeigt werden die folgenden Therapieoptionen in Ihrer Funktionsweise und dem Ort der Wirksamkeit: Transkraniellen Gleichstromstimulation (tDCS), Transkranielle Magnetstimulation (rTMS), Peripheren neuromuskulären Stimulation (NMES), Pharyngealen Elektrostimulation (PES) und Pharmakologische Therapien.

Visualisierung im Stil eines bildgebenden Verfahrens zur Änderungen der Hirnaktivität der kortikalen Repräsentation des Schluckaktes in der Erholungsphase nach dem Schlaganfall.

 

Projektdetails: 

Umfang: 2 Illustrationen

Einsatzgebiete: wissenschaftliche Publikation, Vorträge

Technisches: A5

Kunde / Auftraggeber: Dr. Rainer Dziewas - Universitätsklinikum Münster

Die Nutzungsrechte der hier gezeigten Illustrationen liegen beim Auftraggeber, eine Verwendung ist nicht gestattet. Die Bilder sind mit Wasserzeichen geschützt. Umsetzung der 2D Illustrationen von Yvonne Grabowski - Grafikwerkstatt Wuppertal.

 

hirnaktivierung dysphagie

Links: normale Hirnaktivität - Mitte: Hirnaktivität nach Schlaganfall - Rechts: Remission der Hirnaktivität nach Schlaganfall

 

 

dysphagie therapie druck

Variation der Illustration für den Druck (Graustufen + Graustufen plus Blau)

 

 

 

 

Beispiele medizinische Illustration: