Erstellung eines Films zum Einsatz von photoakustischer Tomografie bei der Überwachung der Behandlung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen ("Assessing Inflammatory Bowel Disease using Multispectral Optoacoustic Tomography (MSOT)"). Zur Therapie vom chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) gibt es eine Reihe an Verfahren, welche jedoch nicht bei jedem Patienten den gewünschten Erfolg zeigen. Deshalb ist es wichtig den Behandlungserfolg zu kontrollieren und dann ggf. auf eine andere Therapie zu wechseln. Diese Kontrolle erfolgt zumeist mittels Koloskopie, also dem Einführen einer Kamera in den Darm und der dadurch möglichen optischen Kontrolle der entzündeten Darmregionen. Diese Maßnahme ist nicht ganz ganz frei von Risiken und Belastungen des Patienten.

 Der "MSOT Acuity Echo" nutzt ein bildgebendes Verfahren, in welchem das Gewebe des Darm mittels Laserimpulsen angeregt wird. Dies geschieht von außen durch die Bauchwand, ist also ein nicht-invasives Verfahren. Verschiedene Gewebearten reagieren unterschiedlich auf die Laserimpulse, ein Ultraschall kann diese Reaktionen aufnehmen und an den "MSTO Acuity Echo" weiterleiten. Dieser erzeugt in Echtzeit daraus ein Bild der Befundsituation, welches Rückschlüsse auf den Zustand der Darmwand zulässt. In einer Studie wird die Zuverlässigkeit dieser Art des monitorings der Behandlung von CED Patienten untersucht.

 Das erzählerische Konzept des Informationsfilms bestand einmal aus Realfilm-Aufnahmen und Interviews mit einem Experten zu diesem Thema (welches von iThera zur Verfügung gestellt wurde), Video-Material von Bildagenturen und erstellten 3D animierten Sequenzen. Den zeitlich größten Teil des Films nahmen die Videoaufnahmen ein. Hier wurden neben dem Schnitt des Rohmaterials auch Farbkorrektur, Retusche, Audio Bearbeitung durchgeführt. Bei einigen Szenen mussten Bildelemente ausgetauscht werden, da die auf dem Monitor des MSOT gezeigten Befunde nicht aussagekräftig genug waren (Montage und tracking). Die 3D Animationen beschränkten sich auf die Erklärung der Erkrankungen bei CED, die Nachteile und den Ablauf einer Koloskopie und vor allem der Anwendung der photoakustischer Tomografie in einer Schnittansicht der Bauchwand.

 

 

Projektdetails: 

Umfang: 1 Animation - 2:45 Min.

Einsatzgebiete: Internet/Messen

Technisches: Full-HD (1920*1080px) - englisch

Kunde / Auftraggeber: iThera

Die Nutzungsrechte der hier gezeigten Illustrationen liegen beim Auftraggeber.

 

koloskopie

Koloskopie

 

 

bildgebendes verfahren ced

Entzündete Darmwand im Vergleich zu einer behandelten Darmwand

 

 

vorbereitung koloskopie

Vorbereitungen einer Koloskopie

 

tracking montage

Montage und Tracking neuer Bildschirminhalte (Monitorinhalt)

 

 

colorgrading

Schnitt und Farbkorrektur des Videomaterials

 

 

Beispiele medizinische Animationen: