Illustration zur Anordnung bei einer videofluoroskopischen Untersuchung des Schluckens. Bei dieser Untersuchung wird der Schluckvorgang des Patienten mittels Röntgenstrahlen in seinem zeitlichen Ablauf (25-30 Bilder pro Sekunde) erfasst. Die Schluckproben sind mit Kontrastmitteln versetzt um sie in der Röntenaufnahme sichtbar zu machen und um so mögliche Ursachen von Schluckstörungen (Dysphagien) identifizieren können.

 

 

Projektdetails: 

Umfang: 1 Illustration

Einsatzgebiete: Wissenschaftliche Publikation von Dr. med. Bendix Labeit

Technisches: DIN A5, Querformat

Kunde / Auftraggeber: Dr. med. Bendix Labeit - Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie Universitätsklinikum Münster (UKM)

Die Nutzungsrechte der hier gezeigten Abbildungen liegen beim Auftraggeber, eine Verwendung ist nicht gestattet. Die Bilder sind mit Wasserzeichen geschützt.

 

 

Beispiele weitere medizinische Illustration:

Ursprung, Ansatz