ShowcaseImage

Die Paul Hartmann AG mit Sitz in Heidenheim gehört mit über 10.000 Mitarbeitern zu Deutschlands ältesten Industriebetrieben. Hartmann entwickelt und produziert Medizin- und Pflegeprodukte für den internationalen Markt, insbesondere im Bereich Risikoschutz im OP und zur Wundbehandlung (Fixierbinden, Pflaster, Wundauflagen). Um die Wirkweise ihrer Wundauflagen aus der HydroTherapy Produktlinie medizinischem Fachpersonal zu vermitteln, beabsichtigte die Paul Hartmann AG die Produktion diverser Illustrationen und Animationen der unterschiedlichen Wundauflagen. 

 

wundpflaster-hydrotac-illustrationIn der HydroTherapy Produktlinie werden Wunden mithilfe von speziellen, feuchten Pflastern gereinigt und somit dessen Heilung beschleunigt. Um zu erklären

warum ein feuchtes Pflaster die Heilung einer nässenden Wunde beschleunigt, entwickelte MedicalGraphics zusammen mit dem Team von McCann Enterprise Illustrationen und 3D Animationen zu den Wundplastertypen HydroClean, HydroTac, HydroTac transparent. Zusätzlich wurde der Einsatz von skizzen-hydrotacsuperabsorbierenden Polymeren (SAP) in einer Animation weiter beleuchtet und in einer Illustration die Wundauflagen der HydroTherapy Linie der Funktionsweise von silberhaltigen Wundauflagen gegenübergestellt.

In der ersten Phase der Produktion standen eine Reihe an Skizzen, welche die durchaus komplizierten physikalischen und biologischen Abläufe in der Wundauflage definieren und als Grundlage für die spätere Illustrationen dienen sollten. Beim Einsatz von HydroTac z.B. wird Exudat aus der Wunde von den superabsorbierenden Polymeren absorbiert und im Wundkissen gebunden. Gleichzeitig wird Feuchtigkeit abgeben und die Wunde gegen Austrockung geschützt. Hierdurch wird für ein optimales Wundklima gesorgt in welchem dei natürlichen Wachstumsfaktoren die Wundheilung beschleunigen können. Einer der wichtigsten Aspekt bei der Gestaltung der Animationen und Illustrationen war die Bildinhalte auf die Kernelemente zu verdichten, um eine anschauliche und klare Aussage zu schaffen.

HydroClean-ringerloesung-exsudate-nekrose-sapEiner der wesentlichen gestalterischen Punkte bei der Umsetzung war die Darstellung der Wunde in einer Schnittansicht. Weil abhängig vom Wundtyp andere Wundauflagen zum Einsatz kommen, war eine klare Darstellung der unterschiedlichen Vorraussetzungen hier ganz wesentlich. Da der Art­di­rec­tion von McCann ein realistischer und plastischer Stil vorschwebte, musste ein Look gefunden werden, der realistisch, aber nicht abschreckend wirkte. Um hier mehr Kontrolle über das Ergebnis zu haben, wurde mit vielen einzelnen Ebenen und Masken gearbeitet, so daß in der Postproduktion einzelne Bildelemente gezielt manipuliert werden konnten.

absoptionsverhalten-superabsorbent-polymers-sap-illustration

storyboard-hydrocleanFür die 3D Animationen der Funktionsweise der Pflastertypen (MOA), wurden ausführliche Storyboards erstellt und mit dem Kunden abgestimmt. Da der gewünschte realistische Stil zu erheblichen Renderzeiten führte, war es bei diesem Projekt besonders wichtig, vor dem finalen Ausrendern des Films das Timing und die Inhalte abzustimmen. Zusätzlich zur Erstellung von Preview-Animationen wurde in einer zweite Abstimmungsphase der gesamte Film in niedriger Auflösung erstellt und mit den finalen Sprachaufnahmen versehen. Hiermit war der Kunde in der Lage, den fertigen Film abschließend zu beurteilen, so dass im letzten Schritt nur noch die Berechnung der Einzelbilder erfolgen musste.

Die Filme wurden in deutsch, englisch und französisch erstellt und jeweils in einer Version mit Sprachaufnahmen und Untertiteln dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Die Nutzungsrechte der hier gezeigten Animationen und Abbildungen liegen beim Kunden.

 

kontakt