Animationen sind hilfreich um Patienten über seine diagnostizierte Erkrankung aufzuklären, einen anstehenden Eingriff zu erläutern oder die nächsten Therapieschritte zu vermitteln. Hierfür wird häufig ein gezeichneter, comic-artiger Stil gewählt, um Inhalte möglichst „leicht“ und wenig abschreckend zu vermitteln. Der Fokus bei dieser Art von Animationen liegt weniger in einer eindrucksvollen Optik sondern eher auf dem möglichst leichten Zugang zum Thema.

 

Erklärfilm zu Erkrankung

Gerade bei Erkrankungen in denen die Therapietreue des Patienten eine wichtige Rolle im Genesungsprozess spielt, ist die Erklärung der zugrundeliegenden Ursachen ein wichtiger Baustein zum erfolgreichen Therapieverlauf.

 

Animationen zu therapeutischen Maßnahmen

Eine Animation kann Erläuterungen zu therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung einer Erkrankung unterstützen. z.B.: die Erklärung eines operativen Eingriffs, Übungen die der Patient eigenständig durchführen kann oder Ratschläge zur Ernährungsumstellung und vermehrter Bewegung.

 

Vorstellung von medizinischen Produkten

Auch für die Präsentation und Erklärung der Key Features von medizinischen Produkten kann ein Erklärfilm im 2D animierten Stil wertvoll sein. Insbesondere wenn sich dies thematisch und von der Zielgruppe her anbietet oder inhaltlich vor allem abstrakte Prozesse und Abläufe erläutert werden sollen.

 

Die Nutzungsrechte der Video-Sequenzen liegen entweder bei MedicalGraphics - Michael Hoffmann oder bei den jeweiligen Auftraggebern.
Musik von Ian Alex Mac - Attribution 4.0 International (CC BY 4.0).

 

Beispielprojekte animierte Patientenfilme: